Ausblick 2022 - Kanzleivision GmbH
Kontakt
Kanzleivision GmbH
info@kanzleivision.de

Ausblick 2022

Das Jahr 2021 ist vorbei und der Blick wird auf die kommenden zwölf Monate gerichtet. Im Januar geht es fast überall um die kommenden Herausforderungen, Pläne und vielfach auch Trends, die die Branche erwarten kann. Auch wir wollen vorausschauen und einen kleinen Ausblick wagen, auf das, was kommt. Auf was müssen sich die Kanzleien in 2022 einstellen? In welche Phase treten die Kanzleien nun ein und welche Trends halten die Hersteller bereit?

Die Motivation hochhalten

Den Entwicklungen in den vergangenen zwei, drei Monaten ist es zu verdanken, dass vielfach die Motivation und der Drang nach Optimierung nachgelassen hat. In der besinnlichen Zeit des Jahres, die gleichzeitig die stressigste Zeit für die Kanzleien ist, geht es schlichtweg um die Konzentration auf die Kerntätigkeiten. Der Blick für die eigenen Bedürfnisse und Projekte steht hinten an. Die Kanzleibranche muss somit zu Beginn des Jahres wieder den Fokus auf die internen Prozesse richten und wieder anknüpfen an das Digitalisierungsprojekt.

Motivation zu erzeugen und das Team für die kommenden Schritte der digitalen Transformation mitzunehmen, wird die größte Herausforderung in 2022 sein. Es geht um Kontinuität und die Weitsicht, dass diese Reise eine lange sein wird.

Pläne als Rahmen und Orientierung

In einem Projekt sind Pläne der rote Faden und geben Orientierung und Halt. Auch wenn die Pandemie das Vertrauen in die Planbarkeit von Themen erschüttert hat, ist ein Plan nach wie vor sinnvoll und aus einem anderen Blickwinkel betrachtet immens wichtig. Bei der digitalen Transformation ist die Abfolge der einzelnen Phasen aufeinanderfolgend. Es bedarf stets einer Bestandsaufnahme, bevor durch die Analyse eine Auswahl und Vorgehensweise definiert werden kann. Nach der Testphase folgen die Implementierung und die Etablierung im Alltag. Diesen Kreislauf gilt es bei jeder Neuerung anzuwenden und stets die bereits vorhandene Struktur zu berücksichtigen. Mit Blick auf das letzte Jahr und die in der Branche geschaffenen Standards sollten im großen Plan nun die weitere Vernetzung und erste Automatisierungsschritte angegangen werden. Aus Insellösungen müssen Systemlandschaften werden. Dabei helfen kann die beschriebene Vorgehensweise, um Langfristigkeit, Nachhaltigkeit und die passende Lösung zu gewährleisten.

Trend?

Wenn man von einem Trend in der Kanzleibranche in Bezug auf die digitale Transformation sprechen will, dann passt dies lediglich auf die Entscheidung, diesen mitzugehen. Dabei ist der Trend allerdings bereits im letzten Jahr breit in der Branche aufgekommen. Ein etwas ungewollter Trend mit Blick auf den Pandemiebeginn im März 2020, aber in 2021 reiflich überlegt noch einmal bestätigt worden. In 2022 von einem Digitalisierungstrend in der Branche zu sprechen wäre unpassend. Ebenso einzelne Bereiche oder Produkte als solche zu definieren. Der Ansatz der digitalen Transformation umfasst alle Bereiche und die Reihenfolge muss individuell gestaltet werden. Aus diesem Grund ist das Trend-Thema für 2022 ungeeignet. Erst bei einer flächendeckenden Digitalisierung und einem gewissen Grad an Produkten und digitalisierten Prozessen kann von einem mehrheitsfähigen Trend gesprochen werden.

Was für 2022 also gilt? Bleiben Sie dran und nutzen Sie die gemachten Fortschritte in voller Gänze aus. Der eingeschlagene Weg ist noch lang, aber notwendig. Die Sofort-Effekte mögen schnell zur Routine werden, aber vielmehr gilt es Grundlagen für die Zukunft zu schaffen. Die Zukunft wird digital und Sie können voll auf der Höhe sein und langfristig profitieren. Sehen Sie die digitale Transformation als Chance und in Etappen. So erscheint die Vision nicht zu abstrakt und zu lang. Bleiben Sie am Ball und denken Sie ganzheitlich. Diesen Weg können Sie individuell gestalten, aber bleiben Sie nicht stehen.

Christian Weiss - Kanzleivision GmbH
Christian Weiss

Geschäftsführer

bei Kanzleivision GmbH

Sie möchten mehr über uns und unsere Leistungen erfahren?

Jeztzt einen Termin für eine unverbindliche Kurzberatung mit Ihrem Ansprechpartner Christian Weiss buchen.

Author avatar
Christian Weiss